Adolph-Kolping-Str. 2, 93413 Cham +49 9971/888-0 info@schierer.de

Die perfekte Rezeptur für jede Anforderung

Oberflächlich betrachtet ist Beton ein Gemisch aus Zement, Gesteinskörnung und Anmachwasser. Aber Beton ist nicht einfach Beton, auch wenn die Einheitsfarbe Grau ist. Beton hat viele Facetten und unzählige Einsatzbereiche. Die Anforderungen an diesen universellen Baustoff sind enorm. Für kaum ein anderes Material gibt es eine solche Vielzahl an Mixturen, Vorschriften, Normen und Prüfmethoden. Gut, wenn man da einen Betonlieferanten hat, der sich seit Jahrzehnten bestens damit auskennt und für jeden Einsatz die perfekte Rezeptur bereithält oder erstellt.

Je nach Anwendung muss Beton zum Beispiel chemischen Angriffen standhalten (Tankstellen, Industrieanlagen) oder enormen statischen Ansprüchen genügen (Brücken, Lagergebäude oder landwirtschaftliche Bauten, die mit schwerem Gerät befahren werden). Im Straßenbereich muss der eingesetzte Beton auch frost- und streusalzresistent sein. So kann eine Betonmischung je nach Einsatzgebiet hochfest, wasserundurchlässig, mechanisch belastbar sein oder extremen Temperaturschwankungen standhalten.

Unser Baustahl-Lager für Stabstahl, Baustahlgewebe und Coils überzeugt nicht nur mit seiner beeindruckenden Größe. Es ist auch mit modernster Technologie ausgestattet. Ein Highlight ist sicher unser Magnet-Stahlhebekran, mit dem Baustahl in vielen Dimensionen schnell und sicher verladen werden kann.

Image
Image
Image
Image

Frischbeton, Transportbeton und Estrich

Es müssen natürlich nicht immer extreme Anwendungen sein, für die Ludwig Schierer Beton liefert. Es wird vor allem Transportbeton / Frischbeton in höchster Qualität zu regionalen privaten und gewerblichen Bauherren gebracht. Für die Ausbetonierung von Kellern mit Doppelwandelementen oder von Geschossdecken zum Beispiel oder die Herstellung von Industrieböden.

Was ist darunter zu verstehen? Solange der fertiggemischte Beton verarbeitet und verdichtet werden kann, wird er als Frischbeton bezeichnet. Er muss so zusammengesetzt sein, dass er mit den in Aussicht genommenen Verfahren für Fördern, Einbringen und Verdichten verarbeitbar und vollständig verdichtbar ist. Maßgebend ist, dass der erhärtete Beton die geforderten Festbetoneigenschaften aufweist.

Frischbeton wird hergestellt durch Mischen von Zement, grober und feiner Gesteinskörnung und Wasser. Durch den Einsatz von Zusatzmitteln und Zusatzstoffen ist es möglich, die erforderlichen Frischbetoneigenschaften mit einer Vielzahl von Festbetoneigenschaften zu kombinieren.

Es gibt für Beton also unzählige Qualitäten, Preisklassen und Einsatzgebiete. So liefern wir Transportbeton für Hochbau, Pflasterbau, für die Landwirtschaft, den Industriebau, für den Ingenieurbau u.v.m. Welches Rezept für welchen Zweck am besten passt, das erklären Ihnen gerne die Betonexperten von Ludwig Schierer. Denn das, was einfach nur grau erscheint, ist ein hochkomplexes, beratungsintensives Material. Also genau unser Ding.

Image
Image
Image
Image

Im Überblick noch einmal einige Einsatzbereiche für Beton

  • Ausgleichsschichten
  • Betonbau beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Bohrpfahlbeton
  • Designböden - geschliffene Estrich- und Betonböden
  • Dränbeton
  • Leichtverarbeitbarer Beton (LVB)
  • Massige Bauteile
  • Selbstverdichtender Beton (SVB)
  • Sichtbeton
  • Spritzbeton: Trockenspritzbeton und Nassspritzbeton
  • Wasserundurchlässige Bauwerke

Mörtel

Mörtel ist ein Baustoff, der aus einem Bindemittel (beispielsweise Kalk oder Zement), Gesteinskörnung mit höchstens 4 mm Korngröße, gegebenenfalls Zusatzstoffen und Zusatzmitteln, sowie Zugabewasser besteht und durch chemische Reaktion der Bindemittel erhärtet. Mörtel dient in erster Linie zur Verbindung von Mauersteinen und zum Verputzen von Wänden und Decken. Da moderne Mauersteine jedoch mehr und mehr verklebt werden, geht die Bedeutung von Mörtel immer weiter zurück.

Die Ludwig Schierer Firmengruppe kann noch viel mehr - entdecken Sie unsere Vielfalt

Image
Image
Image
Image